Wettbewerb Erweiterung Pädagogische Hochschule Innsbruck

Aus dem Juryprotokoll:

Das Konzept Campus Pädagogische Hochschule durch eine zweigeschossige Sockelzone zusammen zu fassen, wird gewürdigt und ist eine mögliche Antwort auf das Umfeld. Dabei entstehen spannende Innenhofsituationen. Auch wird die gewählte neue Eingangssituation mit großzügigem Vorplatz als besonders gelungen angesehen. Die Wirkung der straßenraumbildende Fassade auf den öffentlichen Raum wird kritisch gesehen. Kritisch gesehen wird die ungelöste Erschließungssituation auf Grund der weitgehenden Bebauung des Vorfeldes.

Jahr: 2012
Auftraggeber: BIG
Preis: Ankauf