Wettbewerb Conrad-von-Hötzendorf - Straße / Fröhlichgasse Merkur Versicherung

In Zusammenarbeit mit dem Architekten Ferdinand Certov

FINALIST

An diesem bedeutsamen Punkt der Stadt Graz erfährt das Grundstück eine urbane Bebauung, die durch Begrünung und Grünbezug, den für eine Versicherung wesentlichen Maßstab des Menschen in den Vordergrund stellt.  Zahlreiche Grünhöfe, die sich teils über mehrere Geschoße erstrecken, schaffen einen Campus innerhalb des Gebäudes. Geschoße bzw. Funktionseinheiten werden durch Grünräume miteinander verwoben. Durch die Gebäudeform und die Grünzonen, wird das Gebäude gegliedert und es entsteht ein offenes und einladendes Wohlfühl-Ambiente. Die Form des Gebäudes reagiert auf die wesentlichen örtlichen Blickbeziehungen, und ist gleichzeitig durch den einfachen Baukörper, der sich zum Stadtzentrum hin auffächert, Sinnbild für die Vielfältigkeit des Lebens – wie für die unterschiedlichsten Facetten des von der Merkur versicherten Menschen.

Insbesondere auf die öffentliche und halböffentliche Vorzone zur Conrad-von-Hötzendorf-Straße wurde bei der Planung großer Wert gelegt. Mit dem Abrücken von der Conrad-von-Hötzendorf-Straße entsteht hier  eine gestaltete und begrünte Zone  -  Verbesserung und Verdeutlichung des Boulevard-Charakters durch die Platzgestaltung. Das zu erhaltende Bestandsgebäude an der Conrad-von-Hötzendorf-Straße bleibt als Solitär erhalten und die Enge in diesem Bereich wird durch die Großzügigkeit des unmittelbaren Umfeldes kompensiert. Das Bestandsgebäude wird als Anlaufstelle aufgewertet, um ein Glasgeschoß (Führungsebene) aufgestockt und mit Verbindungsbrücken mit dem Neubau verbunden.

Die einfache statische Struktur des neuen Gebäudes schafft größtmögliche Flexibilität in der Nutzung (Büronutzung oder Wohnungen). Die Sondernutzungen sind im Bereich der Erdgeschosszone situiert. Im Westen verläuft zwischen dem Fuß- /Radweg und dem Gebäude eine geräumige grüne Achse. Diese verbindet sich im Bereich des Kindergartens mit dessen Freiflächen. Im Bereich des Cafés entsteht am Platz entlang der Conrad-von-Hötzendorf-Straße ein attraktiver Gastgarten

Jahr: 2015
Auftraggeber: Merkur Versicherung